Deutscher Gewerkschaftsbund

Kaugummiautomat mit drei Fächern, auf den von links nach rechts die Namen der Impfstoffe geklebt wurden: AstraZeneca, Pfizer, Sputnik V.
DGB/Gegenblende
Podcast

Die mü­de Co­ro­na-Ge­sell­schaft

von Renée Zucker

Willkommen beim Gegenblende-Podcast, heute mit einer neuen Folge der Kolumne ABC mit Renée. Unsere Autorin Renée Zucker hat sich dieses Mal den Buchstaben I vorgenommen, I wie Impfstoff oder auch I wie Igitt. Und sie denkt darüber nach, warum selbstverantwortliches und für jeden ersichtlich vernünftiges Handeln in der Zivilgesellschaft sanktioniert wird, während Politiker, gern aus Bayern, von vornherein und vor allem hinterher alles besser wissen. weiterlesen …

Podcasts

Auspuff bläst Abgase in eine Wiese.
DGB/BMU/Archiv
Podcast

Sie kön­nen sich doch was er­zäh­len

von Renée Zucker

Worüber soll man während der Corona-Zeit reden, worüber lieber nicht? Das ist die Frage, die sich gerade in Familien oft stellt. Renée Zucker macht sich dazu ein paar gelassene Gedanken, bei denen es viel um "früher" geht, aber auch um Fernsehen. Und natürlich empfiehlt sie wieder ein Buch, das zur Zeit passt, weil die Lektüre beunruhigend und gleichzeitig beruhigend wirkt. weiterlesen …

Armin Laschet spricht nach links gewandt
DGB/Thomas Bertelmann/Flickr
Podcast

Das Jahr, in dem Mer­kel geht

von Ulrike Herrmann, Stefan Reinecke

Im "Superwahljahr" 2021 kann es die eine oder andere Überraschung geben, nur eines ist klar: Angela Merkel wird aufhören. Eine Tatsache, die bekannt ist, aber keineswegs jeder schon wirklich realisiert. Wer wird ihr nachfolgen, kann Armin Laschet als neuer CDU-Chef die Partei einen und sich gegen Markus Söder die Kanzlerkandidatur sichern, wie stark die Grünen und wie schwach die Sozialdemokraten? Viele Fragen und spannende Antworten von den Hauptstadtjournalisten Ulrike Herrmann und Stefan Reinecke. weiterlesen …

Eine Ärztin zieht den Impfstoff aus einer Ampulle in eine Spritze.
DGB/Vitaly Matehy/123rf.com
Podcast

Was ler­nen wir aus der Co­ro­na-Pan­de­mie?

von Emanuel Wyler, Ulrike Herrmann

Die Zahl der Menschen, die an Covid19 erkranken und sterben, ist nach wie vor hoch, alle Maßnahmen, ob Lockdown light oder heavy, haben bisher nur wenig Linderung gebracht, und auch das Impfen geht nur langsam voran. Wir ziehen eine Bilanz der Pandemie-Bekämpfung: Was wurde versäumt, was haben wir aus der Krise gelernt? Und vor allem: Wie geht es nun weiter? Der Molekularbiologe Emanuel Wyler und die Wirtschaftsexpertin Ulrike Herrmann diskutieren den Stand der Dinge und die Aussichten im Leben mit der Pandemie 2021. weiterlesen …

Debattentexte

Schwarzbild mit einem bewachten Tor im Vordergrund, im Hintergrund ist das Kapitol in Washington zu erkennen.
DGB/Victoria Pickering/Flickr

Die Wahr­hei­ten der Öko­no­men

von Yanis Varoufakis

Bereits Jahrzehnte vor Donald Trumps Wahl zum Präsidenten erklärten Ökonomen den entmachteten Menschen, die Wirtschaftspolitik basiere auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das war eine monströse Lüge. Trump nutzte sie aus, um die Wut gegen das "Establishment" zu schüren - und das nicht erst am 6. Januar. Kann und will Joe Biden diese Krise wirklich überwinden? weiterlesen …

Eine Weltkarte, auf der am Rande ringsum Dollarscheine liegen.
DGB/Archiv

Es geht tat­säch­lich ein biss­chen auf­wärts

von Mark Leonard

Die Pandemie hat eine Neubewertung des globalen Systems ausgelöst. Anstelle unregulierter Hyperglobalisierung suchen führende Mächte nach Wegen, um den Appetit für billige Waren oder fortschrittliche Technologien mit größerer Kontrolle über ihre innenpolitischen Interessen zu verbinden. weiterlesen …

Karikatur von älteren Menschen, die für eine Covid-19-Impfung anstehen. Ein Schild weist den Weg Richtung "Impfzentrum".
DGB/Klaus Stuttmann

Trans­for­ma­ti­on nach Co­ro­na

Nach der Covid-19-Pandemie darf nicht vor nächsten Pandemie sein. Wir müssen die Zeit jetzt nutzen, um soziale und politische, wirtschaftliche und ökologische Fortschritte zu machen. Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen liefern dafür eine gute Orientierung. weiterlesen …

Joe Biden lächelt in die Kamera, ein Mundwinkel typisch etwas höher als der andere. Er trägt einen blauen Anzug.
DGB/jlhervàs/Flickr

Kein Job für einen Hel­den

von Ian Buruma

US-Präsident Franklin D. Roosevelt war kein Revolutionär. Er war ein Problemlöser. Seine Aufgabe war die Rettung des amerikanischen Kapitalismus. Der New Deal wurde nicht dank Roosevelts Heroismus erreicht, sondern weil er das Vertrrauen der Menschen gewann. Das ist nun Joe Bidens Aufgabe. weiterlesen …

Zeichnung mit Robin Hood in einem Wald mit einer Sprechblase, in der steht: Ich bin kein Retter für Kleinanleger.
DGB/dah/123rf.com

Ga­me over für klei­ne Player

von Peter Kern

Kleinanleger hatten dafür gesorgt, dass der Kurs von GameStop unerwartet in die Höhe schnellte. Onlinebroker wie Robinhood schränkten daraufhin den Handel mit GameStop ein – und retteten so ein paar Hedgefonds. Ein kleines Lehrstück über die Machtverhältnisse am Finanzmarkt, aus dem kaum einer lernen will. weiterlesen …

Die Front des Weißen Haus im Schnee.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Rechts, Links und die Ge­werk­schaf­ten in den USA

von Bill Fletcher

Joe Biden tritt als neuer Präsident in den USA an mit dem Versprechen, eine sozialere Politik zu machen. Die Gewerkschaften werden das unterstützen, doch sie sind geschwächt. Eine Analyse und Forderungen für die Zukunft. weiterlesen …

Joe Biden und Kamala Harris stehen nebeneinander, beide in blauen Anzügen, und sprechen miteinander. Sie tragen schwarze Gesichtsmasken.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Oba­ma 2.0 wird nicht rei­chen

von Steven Hill

Joe Biden wird als US-Präsident um Längen besser sein müssen als Barack Obama. Denn die wirtschaftlichen Bedingungen, die zur Wahl seines populistischen Vorgängers Donald Trump führten, haben sich nicht gebessert. Im Gegenteil. Und die Republikaner? Sie werden erneut mit allen Mitteln versuchen, jede progressive Reform zu verhindern. weiterlesen …

Stoppschild, auf dem über dem "Stop" steht "Nothing can" und darunter "me now".
DGB/Loozrboy/Flickr

Gu­te Grün­de für Op­ti­mis­mus trotz Co­ro­na

von Jeffrey D. Sachs

Wir können optimistisch sein, weil Spitzentechnologien und wissenschaftliche Erkenntnisse uns befähigen, drängende globale Krisen wie die Covid-19-Pandemie zu lösen. Doch wir müssen auch wachsam sein, um die Kräfte der Gier, der Ignoranz und des Hasses davon abzuhalten, die neuen Technologien zu missbrauchen. weiterlesen …

Bildliche Darstellung von Zellen auf blauem Hintergrund, an denen der Impfstoff andockt.
DGB/quapan/Flickr

Sie­ben Lek­tio­nen aus der Pan­de­mie für 2021

von Yanis Varoufakis

Wenn die Covid-19-Pandemie etwas Gutes hat, dann dies: Wir haben gesehen, dass der Kapitalismus auch anders funktionieren kann, als es die neoliberalen Ideologen seit Jahrzehnten behaupten. Fragt sich also: Werden die Kapitalisten weiter profitieren, während sich der Kapitalismus in etwas anderes verwandelt? weiterlesen …

Debattenreihen

Ar­mut in Deutsch­land
Aktion der Protestgruppe Umfairteilen
Fotos von Jakob Huber/Campact, Flickr

Zu­kunft der Ge­werk­schaf­ten
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com

Di­gi­ta­li­sie­rung
Arbeitnehmer Arbeiter auf einer Platine CPU Chip Computer Digitalisierung Informationstechnologie
colourbox.de

@GEGENBLENDE auf Twitter

RSS-Feed Gegenblende - Alle Artikel

Subscribe to RSS feed
Hier können Sie unseren GEGENBLENDE RSS Feed abonnieren