Deutscher Gewerkschaftsbund

Mann im Anzug tippt auf visualisierte Datenströme
DGB/olegdudko/123rf.com

Die über­zo­ge­nen Ver­spre­chun­gen der Künst­li­che In­tel­li­genz

Künstliche Intelligenz (KI) soll alles besser und schneller machen. Die Versprechen reichen von umfassenden medizinischen Diagnosen, über mehr Produktivität in Dienstleistungen und Industrie. Sogar den Klimawandel sollen schlaue Systeme bewältigen helfen. Hartmut Hirsch-Kreinsen analysiert, wie realistisch diese aktuellen Versprechen sind. weiterlesen …

Aktuelle Beiträge

Atlas der digitalen Arbeit

Sozial- und Gewerkschaftsgeschichte

Tho­mas Pi­ket­ty: Die Ge­schich­te der Gleich­heit

Nach liberaler Sicht baut das freie Spiel der Kräfte den individuellen Wohlstand auf und die gesellschaftliche Ungleichheit ab. Wie von selbst nehme diese Entwicklung ihren Lauf, vorausgesetzt, der Mechanismus der Konkurrenz funktioniere ungestört. Der französische Wirtschaftshistoriker Thomas Piketty formuliert in seinem Buch Eine kurze Geschichte der Gleichheit die Gegenthese.

Flickr / Biblioteca de Arte / Art Library Fundação Calouste Gulbenkian CC BY-NC-ND 2.0
Skla­ve­rei in den USA: Ver­wei­ger­te Auf­ar­bei­tung

Die USA tuen sich schwer, die eigene rassistische Geschichte aufzuarbeiten. Erich Vogt beleuchtet den Stand der Debatte in den Vereinigten Staaten und zeigt, wie wichtig die Rundumerneuerung von Institutionen ist.

pexels/Life Matters
Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­setz: Un­voll­en­de­te Re­for­men

2022 findet die nächste Betriebsratswahl statt. Vor 50 Jahren trat die letzte Neufassung des Betriebsverfassungsgesetzes in Kraft. Grund genug für unseren Autor Gunter Lange, sich die Geschichte der betrieblichen Mitbestimmung genauer anzuschauen.

DGB/Simone M. Neumann
So­li­da­ri­tät im Wan­del der Zei­ten

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) feiert ihr 100-jähriges Jubiläum. Zu Recht. Denn sie hat in ihrer Geschichte vielen Menschen geholfen und sich schon früh für die Emanzipation der Frauen eingesetzt. Zugleich kämpft der Verband derzeit darum, einen Umgang mit Fehlentwicklungen zu finden.

DGB/AWO
So­li­da­ri­tät – ei­ne star­ke Idee schwä­chelt

Es ist nicht selbstverständlich, solidarisch zu sein. In diesen Zeiten des neoliberalen Dogmas weniger denn je. Der Soziologe Heinz Bude zeichnet in seinem jüngsten Buch Geschichte und Bedeutung des Begriffs Solidarität nach und fragt nach dessen heutiger Bedeutung. Das ist komplex, streitbar und sehr kurzweilig.

DGB/Simone M. Neumann
Vor 70 Jah­ren: Kampf um die Mon­tan­mit­be­stim­mung

Seit rund 70 Jahren ist das Gesetz zur Montanmitbestimmung in Kraft. 2021 erinnert der DGB an die Debatten und diesen ersten wichtigen Meilenstein in der Geschichte der jungen Bundesrepublik. Zur Geschichte der Montanmitbestimmung.

FES-Archiv
100 Jah­re Be­triebs­rä­te­ge­setz: Ei­ne Mei­len­stein der So­zi­al­po­li­tik

Ein Meilenstein in der Geschichte der Sozialpolitik und vor allem der Betriebsverfassung feiert dieser Tage seinen 100. Geburtstag: das Betriebsrätegesetz (BRG) trat am 9.2. 1920 in Kraft. Der Jurist Wolf-Dieter Rudolph analysiert das Gesetz und zeigt, was die heutige Betriebsverfassung mit ihrem Vorläufer gemeinsam hat.

Colourbox.de
Vor 100 Jah­ren: Ge­ne­ral­streik stoppt Mi­li­tär­putsch

Im März 1920 wollen rechtsextreme Kräfte und Freikorps mit einem Putsch die junge Demokratie stürzen. Mit dem größten Generalstreik in der deutschen Geschichte haben ADGB, AfA-Bund, christliche Gewerkschaften und der Beamtenbund innerhalb von fünf Tagen den rechten Umsturzversuch beendet.

ver.di-Archiv
In­fo­gra­fi­ken: Streiks und Ar­beits­kämp­fe von 1848 bis heu­te

Der Streik war und ist das Mittel für ArbeitnehmerInnen, um ihre Interessen im Betrieb gemeinsam durchzusetzen. Arbeitskämpfe hat es in allen Zeiten gegeben. Statistische Erhebungen gibt es seit Mitte des 19.Jahrhunderts. Wir zeigen, wann und wie häufig ArbeitnehmerInnen in Deutschland gestreikt haben.

ver.di-Archiv

Gewerkschaft unter autoritären Regimen

Meistgelesene Beiträge

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 9
Letzte Seite 
Die über­zo­ge­nen Ver­spre­chun­gen der Künst­li­che In­tel­li­genz
von Prof. Dr. Hartmut Hirsch-Kreinsen
Mann im Anzug tippt auf visualisierte Datenströme
DGB/olegdudko/123rf.com
Künstliche Intelligenz (KI) soll alles besser und schneller machen. Die Versprechen reichen von umfassenden medizinischen Diagnosen, über mehr Produktivität in Dienstleistungen und Industrie. Sogar den Klimawandel sollen schlaue Systeme bewältigen helfen. Hartmut Hirsch-Kreinsen analysiert, wie realistisch diese aktuellen Versprechen sind.
weiterlesen …

Die US-Ge­werk­schaf­ten und die ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent­schafts­wahl
von Thomas Greven
Wahlurne mit Wahlzettel: Unabdingbar in einer Demokratie
DGB/BBGK Berliner Botschaft
Die Vereinigten Staaten von Amerika sind im Wahlkampf. Thomas Greven skizziert die Situation der US-Gewerkschaften in der sehr aufgeheizten politischen Stimmung.
weiterlesen …

Ber­nie San­ders oder der Mann ist okay
von Peter Kern
USA Medien
Wikipedia
"Es ist okay, wütend auf den Kapitalismus zu sein", so lautet der Titel von Bernie Sanders neuem Buch. Der US-Politiker beleuchtet darin die politische Landschaft der USA und zeigt unter anderem, welchen immensen Einfluss mächtige Medienkonzerne auf die Meinungsbildung haben. Peter Kern hat das Buch rezensiert.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 9
Letzte Seite 

Jetzt downloaden: Atlas der digitalen Arbeit

Cover des Atlas der digitalen Arbeit

DGB

DOWNLOAD UND BESTELLUNG

Sie können den Atlas der Arbeit hier als PDF herunterladen.

Sie können den Atlas außerdem hier in der gedruckten Version bestellen.

Der Atlas der digitalen Arbeit ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der Hans-Böckler-Stiftung (HBS).

Atlas der digitalen Arbeit

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 
Trou­ble in Pa­ra­di­se: Zum Streik in Hol­ly­wood und zur La­ge der US-Ge­werk­schaf­ten
US-Gewerkschaften im Streik
Wikimedia Commons
Die US-Gewerkschaften rufen zum Streik, seit Monaten ruhen Filmproduktionen, weil die Schauspieler*innen für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen. Jetzt folgen die Kolleg*innen in der Automobilindustrie. Thomas Greven ordnet die Kampfbereitschaft der US-Gewerkschaften in den politischen Kontext ein.
weiterlesen …

KI kann Kei­me be­kämp­fen ‒ und Ge­werk­schaf­ten
Menschen werden von einer KI überwacht
Midjourney / Gegenblende
Künstliche Intelligenz hat kürzlich ein Antibiotikum entdeckt, mit dem schwere Lungeninfektionen bekämpft werden können. Mit der gleichen Technologie lassen sich allerdings auch Betriebsräte und Gewerkschaften bekämpfen, schreibt Yanis Varoufakis.
weiterlesen …

Ma­schi­nen­stür­mer: „Pö­be­lex­zes­se“ ge­gen Künst­li­che In­tel­li­genz?
Maschinenstürmer im 19. Jahrhundert
Midjourney / Gegenblende
Der Autor Gavin Mueller schlägt in seinem Buch eine Bewegung im Geist der alten Maschinenstürmer vor, um Menschen im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz vor der Logik ökonomischer Macht zu schützen. Gegenblende-Autor Peter Kern hat sich das Buch genauer angeschaut.
weiterlesen …

In­dus­trie­po­li­tik und Be­tei­li­gung: Fort­schritt im Na­no­me­ter-For­mat
Drei Miniaturfiguren stehen auf einem Taschenrechner und schauen auf das leere Display
DGB/kanghj103/123rf.com
Die öffentliche Hand fördert Schlüsseltechnologien mit Milliardenbeträgen. Peter Kern analysiert, welche Branchen von der Renaissance der Industriepolitik profitieren. Doch warum gibt es nicht mehr Beteiligung von Betriebsräten, Landes- und Lokalpolitiker*innen?
weiterlesen …

Künst­li­che In­tel­li­genz und Ar­beit: Ein kom­ple­xes Ver­hält­nis
Menschen bei der Arbeit
Midjourney / Gegenblende
Wird künstliche Intelligenz Arbeitsplätze vernichten? Christian Kellermann analysiert, wie komplex die Studienlage ist und welche Aussagen über die Zukunft des Arbeitsmarktes möglich sind und welche nicht.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 

RSS-Feed Gegenblende - Alle Artikel

Subscribe to RSS feed
Hier können Sie unseren GEGENBLENDE RSS Feed abonnieren