Deutscher Gewerkschaftsbund

Karikatur von Donald Trump, der auf einem Steinsitz thront, so wie die Statue von Präsident Lincoln in dem ihm gewidmeten Denkmal in Washington.
DGB/Heiko Sakurai

Der lan­ge Ab­schied ei­ner De­mo­kra­tie

von Daniel Haufler

Donald Trump ist eine Katastrophe für die USA. Doch er ist bei weitem nicht das größte Problem des Landes. Viel schlimmer ist: Das politische System in den USA begünstigt zunehmend eine Partei, während sich die Gesellschaft immer stärker polarisiert. Das bedroht die Demokratie. weiterlesen …

Greta Thunberg spricht beim Weltwirtschaftsforum in Davos vor dem Hintergrundfoto einer ausgetrockneten Landschaft.
DGB/Screenschot

Gre­ta und die mäch­ti­gen Män­ner

von Yanis Varoufakis

Der Klimawandel ist das Waterloo des Kapitalismus. Es gibt schlicht keinen praktikablen Weg, um das Klima zu retten, der mit der Aufrechterhaltung der tragenden Säulen des Kapitalismus vereinbar wäre. Haben wir den Mumm, daraus die überlebenswichtigen Konsequenzen zu ziehen? weiterlesen …

Demonstrationszug in Paris mit großem Transparent gegen Macron und rotleuchtenden Fackeln. Im Vordergrund blicken Demonstranten auf ihre Handys.
DGB/Jeanne Menjoulet/Flickr/CC BY 2.0

Streit um po­li­ti­sche Streiks

von Jörg Nowak

In Frankreich dauern die Streiks und Proteste gegen die Rentenreform nun seit mehr als sieben Wochen an. Der Gewerkschaftsboss der CGT, Philippe Martinez, kündigte bereits neue Ausstände für die kommende Woche an. In Deutschland könne es solche politischen Streiks nicht geben, heißt es meist. Doch stimmt das überhaupt? weiterlesen …

Blick in die Ausstellung in Yad Yashem. Auf der linken sind rote NS-Flaggen mit Hakenkreuzen auf weißem Grund im Zentrum, auf der hinteren Wand ist ein Bild mit einem Geschäft zu sehen, dessen Schaufenster mit "Jude" beschmiert ist.
DGB/dah

Ausch­witz und Je­ru­sa­lem

von Mark Leonard

Am 27. Januar wurde mit Würde der Opfer der Schoah in Auschwitz gedacht. Wenige Tage zuvor in Jerusalem wurde rhetorisch um die Deutung der Geschichte gekämpft - um Schuld, Nationalismus und die Lehren aus dem Genozid. Es war mehr Politik als Gedenken. weiterlesen …

Mikrophone und Kameras sind auf Donald Trump gerichtet, der im Oval Office des Weißen Hauses an seinem Schreibtisch sitzt.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Su­per­from­mes Ame­ri­ka

von Ian Buruma

Die Beweise für eine Amtsenthebung von Donald Trump reichen längst. Doch wir leben in einer Zeit, in der ein sündhafter Präsident von Gläubigen umgeben ist, die überzeugt sind, dass Gott ihn ins Weiße Haus gesandt hat. Wenn politische Konflikte zu Glaubenskonflikten werden, hat die Vernunft verloren – und die Demokratie bald auch. weiterlesen …

Tschechiens Präsident Miloš Zeman sitzt mit einem Mikrophon an einem Tisch und hält ein Maschinengewehr in die Kamera, auf dem "für Journalisten" steht.
DGB/Organized Crime and Corruption Reporting Project (OCCRP)

Die Ver­teu­fe­lung der Jour­na­lis­ten

von Leon Willems

Jedes Jahr werden Dutzende von Journalisten weltweit ermordet, und in neun von zehn Fällen kommen die Täter frei. Längst nicht immer ist die Aufmerksamkeit so groß wie beim Anschlag die Zeitschrift Charlie Hebdo oder den saudisch-amerikanischen Journalisten Jamal Kashoggi. Die journalistische Freiheit hat offenkundig an Wert verloren. weiterlesen …

Donald Trump spricht vor der US-Flagge hinter einem Rednerpult, es ist nur der Oberkörper zu sehen.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Ame­ri­kas tiefer Schlaf der Ver­nunft

von Erich Vogt

Donald Trump hat seit seinem Wahlsieg nicht nur seine Republikanische Partei, sondern das politische System der USA korrumpiert. Das zeigt sich im Amtsenthebungsverfahren einmal mehr. Bei den Wahlen im November geht es daher um nicht weniger als die Zukunft der Demokratie in Amerika. weiterlesen …

Historische Aufhahme aus der Höhe von einer Demonstration mit Tausenden Menschen vor dem Reichstag 1920.
DGB/Archiv

Die blu­tigs­te De­mons­t­ra­ti­on in Deutsch­land

von Axel Weipert

Am 13. Januar vor 100 Jahren schossen Sicherheitskräfte friedliche Demonstranten gegen das Betriebsrätegesetz zusammen. 42 Menschen starben, Hunderte wurden verletzt. Bis heute wird der Opfer nicht mit einer Gedenktafel gedacht. Denn es wirkt der rechte Mythos nach, die Protestierenden hätten den Reichstag stürmen wollen. Es wäre an der Zeit, das zu ändern. weiterlesen …

Bildschirm einer Drohne mit Koordinaten eines Zieles, ein Lkw, in der Wüste.
DGB/US-Verteidigungsministerium

Die un­recht­mä­ßi­ge Tö­tung ei­nes Schur­ken

von Peter Singer

Die USA haben den iranischen General Suleimani im Irak getötet, weil er ein "Bösewicht" war. Weder mit internationalem Recht noch mit US-Recht lässt sich das rechtfertigen. Die Tötung trägt zum Niedergang des Völkerrechts bei - und ist ein Vorbild für Autokraten. weiterlesen …

Ein Papppklakat an einem Holzstock, auf dem schemenhaft Sebastian Kurz abgebildtet ist, darunter die Forderung "Fight Neoliberalism".
DGB/Ivan Radic/Flickr/CC BY 2.0

Ös­ter­reich - Land der Schwar­zen, nicht der Grü­nen

von Johannes Huber

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz wird mit den Grünen den rechtspopulistischen Kurs fortsetzen, den er mit der rechtsextremen FPÖ begonnen hat. Seine ÖVP wird die Sicherheits- und Migrationspolitik in diesem Sinn sogar verschärfen. Das alles garnieren die Grünen mit ein wenig mehr Klimaschutz. Na servus! weiterlesen …

Schwarzweiß wirkendes Bild von kahlen Baumstämmen, die nach einem Waldbrand von Asche bedeckt sind.
DGB/photodee/123rf.com

Streit ums Kli­ma vor bren­nen­dem Land

von Adair Turner

Die letzte Weltklimakonferenz in Madrid ist kläglich gescheitert. Das ist peinlich und kann verheerende Katastrophen zur Folge haben. Doch schon die nächste Weltklimakonferenz Ende 2020 bietet die Chance für eine Wende. Gelingt sie, könnten die 2020er das erste Jahrzehnt werden, in dem wir den Kampf gegen den Klimawandel gewinnen. weiterlesen …

Warren Buffett und Barack Obama sitzen auf Sesseln im Oval Office und unterhalten sich.
DGB/Pete Souza/Weißes Haus/Gemeinfrei

Ei­ne Welt oh­ne Ka­pi­ta­lis­mus?

von Yanis Varoufakis

Die Kapitalismusgegner hatten ein miserables Jahr. Aber der Kapitalismus auch. Wer weitere Krisen wirklich vermeiden und die liberale Demokratie retten will, muss auf neue Formen der Umverteilung setzen. Denn ein Leben nach dem Kapitalismus wäre möglich. Und nötig. weiterlesen …

Historisches Schwarzweißbild von Frauen, vorne sitzend, dahinter stehend, die streng in die Kamera blicken
DGB/AWO

So­li­da­ri­tät im Wan­del der Zei­ten

von Philipp Kufferath

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) feiert ihr 100-jähriges Jubiläum. Zu Recht. Denn sie hat in ihrer Geschichte vielen Menschen geholfen und sich schon früh für die Emanzipation der Frauen eingesetzt. Zugleich kämpft der Verband derzeit darum, einen Umgang mit Fehlentwicklungen zu finden. weiterlesen …

Braunkohletagebau mit einer Förderanlage im Vordergrund, weiter hinten sind große Bagger zu sehen.
DGB/Christopher Hoffmanns/123rf.com

Grün ist die Hoff­nung

von Mark Leonard

Der europäische Green Deal ist das Zukunftsprojekt der EU. Doch obwohl der Klimawandel uns alle betrifft, sind seine Auswirkungen asymmetrisch, und dasselbe gilt für die Kosten der Umstellung auf eine kohlenstoffneutrale Wirtschaft. Die EU muss also pragmatisch für sozialen Ausgleich sorgen und nicht mit moralischem Eifer vorgehen. weiterlesen …

Boris Johnson steht mit ausgebreiteten Armen hinter einem Rednerpult.
DGB/Number 10/Flickr

Bo­ris bom­bas­ti­scher Br­e­xit-Sieg

von Daniel Haufler

Die Briten haben sich von Boris Johnsons einfacher Brexit-Botschaft überzeugen lassen. Die Labour-Party ist gescheitert, weil ihre Wähler*innen nicht wussten, wofür sie in diesen Wahlen steht. Die Konsequenzen dieser Entscheidung werden für alle Seiten bitter sein. weiterlesen …

Ein als Superman gekleideter Mann auf Rollschuhen fährt vor Demonstranten mit Flaggen und hällt ein weißes Pappschild mit Text vor sich.
DGB/Jeanne Menjoulet/Flickr/CC BY 2.0

Ver­tei­di­gung der De­mo­kra­tie ge­gen den Staats­adel

von Rudolf Walther

Nachdem Frankreichs Premierminister Edouard Philippe endlich Details für die lange angekündigte Rentenreform vorgestellt hat, werden die Proteste unvermindert weitergehen. Denn Philippe und Präsident Emmanuel Macron planen nicht nur nötige Korrekturen. Sie wollen ein System aushebeln, das für sozialen Ausgleich und Gerechtigkeit steht. weiterlesen …

Schwarzweißbild mit Streikenden mit Parkern und Mänteln, die Transparente und Plakate in die Höhe halten.
DGB/Friedrich Magnussen/Stadtarchiv Kiel/CC BY-SA 3.0

Die Ver­ant­wor­tung der So­zi­al­part­ner

von Reiner Hoffmann

Das Wohlstandsversprechen der sozialen Marktwirtschaft kann nur erfüllt werden, wenn die Tarifbindung in der Fläche möglichst groß ist. Hier stehen die Sozialpartner in der Verantwortung. Die Gewerkschaften sind dazu bereit, bei den Unternehmen hapert es da etwas - und das in Zeiten, in denen der soziale Zusammenhalt und das Vertrauen in die demokratischen Institutionen schwinden. weiterlesen …

Bei einer Abstimmung recken Delegierte ihre Abstimmungskarten in die Höhe.
DGB/SPD photothek

So­zi­al­de­mo­kra­tie pa­ra­dox

von Stephan Hebel

Die SPD hat eine neue linke Spitze. Das ist nicht nichts. Doch der Leitantrag für die Verhandlungen mit CDU und CSU könnte von Olaf Scholz geschrieben sein. Der Partei fehlt der Mut, ihre guten Ideen wenigstens teilweise in rote Linien für die Fortsetzung der großen Koalition zu verwandeln. Kann das funktionieren? weiterlesen …

Angestellte in Arbeitskitteln sitzen an Schreibtischen, auf denen Rechenmaschinen, Stempelhalter mit Stempeln und Stifte stehen. Das Bild ist in schwarzweiß.
DGB/Geimeinfrei

Die neue Ar­beits­welt der An­ge­stell­ten

von Rudolf Walther

Die Lage der Angestellten hat sich stark gewandelt. Noch vor dem Ersten Weltkrieg wurden sie gern "Privatbeamte" genannt, heute muss man viele eher schon zum Prekariat zählen. Geblieben ist ihre ambivalente Stellung in der Gesellschaft zwischen unten und oben, drinnen und draußen. Wie es um sie heute bestellt ist, untersucht Peter Kern überzeugend in einer dichten und praxisnahen Studie. weiterlesen …

Karikatur von zwei Totengräbern in dunkler Kleidung und einem geöffneten Sarg, auf dem Groko steht.
DGB/Thomas Plaßmann

We­ni­ger Kon­sens für mehr De­mo­kra­tie

von Daniel Haufler

Die Demokratie lebt von alternativen Politikangeboten und vom Konflikt. In diesem Sinne haben die Sozialdemokraten Deutschland einen Dienst erwiesen, als sie Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans als Parteispitze wählten. Und die chauvinistische AfD auch, als sie den völkisch-nationalistischen "Flügel" zur Mitte der Partei machte. Es wird nun turbulent werden. Gut so. weiterlesen …

Debattenreihen

Ar­mut in Deutsch­land
Aktion der Protestgruppe Umfairteilen
Fotos von Jakob Huber/Campact, Flickr

Zu­kunft der Ge­werk­schaf­ten
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com

Di­gi­ta­li­sie­rung
Arbeitnehmer Arbeiter auf einer Platine CPU Chip Computer Digitalisierung Informationstechnologie
colourbox.de

@GEGENBLENDE auf Twitter

RSS-Feed Gegenblende - Alle Artikel

Subscribe to RSS feed
Hier können Sie unseren GEGENBLENDE RSS Feed abonnieren