Deutscher Gewerkschaftsbund

Giuseppe Conte
Archiv

Ita­li­ens Re­gie­rung braucht jetzt Eu­ro­pas Hil­fe

von Michael Braun

Die neue Koalition aus Fünf-Sterne-Bewegung und sozialdemokratischer Partito Democratico ist ein Zweckbündnis. Doch beide Parteien verbindet programmatisch weit mehr als sie trennt. Das ist eine Chance für Italien und Europa. Die rechte Opposition von Matteo Salvinis Lega ist an den Rand gedrängt - zumindest vorerst. weiterlesen …

Jacob Reese-Mogg liegt halb auf einer Bank im Unterhaus und scheint ein Nickerchen zu machen.
DGB/(M)dah

Am En­de der bri­ti­schen De­mo­kra­tie?

von Ian Buruma

Premierminister Boris Johnson versucht das britische Parlament bei einer der wichtigsten politischen Debatten des Jahrhunderts auszuschalten. Damit setzt er die liberale Demokratie und den Zusammenhalt des Landes aufs Spiel. weiterlesen …

Alexandria Ocasio-Cortez spricht zu Bürgern bei einer Wahlkampfveranstaltung.
DGB/Ocasio-Cortez Campaign

Ka­pi­ta­lis­mus und Kli­ma­schutz

von Adair Turner

Wenn die Verteidiger des Kapitalismus jetzt nicht sehr viel ehrgeizigere Maßnahmen beim Klimaschutz unterstützen, sollten sie sich nicht wundern, wenn immer mehr Menschen den Kapitalismus als Teil des Problems sehen und nicht als Teil der Lösung. weiterlesen …

Zwei Auszubildende, eine junge Frau und ein junger Mann, mit blauen Helmen folgen den Erklärungen eines älteren Mannes, der auf zwei Monitore weißt.
DGB/goodluz/123rf.com

We­ge zu ei­ner bes­se­ren Aus­bil­dung

von Elke Hannack

Das Berufsbildungsgesetz wurde vor 50 Jahren in der Bundesrepublik beschlossen. Es ist ein großer Erfolg und Vorbild für andere Länder. Jetzt ist es dringend an der Zeit, es wieder zu reformieren. Doch die Vorschläge der Bundesregierung reichen bei weitem nicht aus. weiterlesen …

Blick über die Berliner Mauer auf den Potsdamer Platz, der schneebedeckt und ohne Gebäude drumherum ist. Foto in Schwarzweiß von 1979.
DGB/Rüdiger Stehn/Wikimedia Commons/CC BY-SA 2.0

"Lie­ber über Rech­te re­den als mit ih­nen"

von Michael Lühmann

In Ostdeutschland hat sich eine Verteidigungshaltung gegenüber dem Westen etabliert. Sie schließt zusammen, was nicht zusammen gehört. Und sie wird gezielt von den Rechtspopulisten gefördert. Doch der Westen ist nicht an allem schuld, was im Osten schief läuft. Die Ostdeutschen haben ihren Teil dazu beigetragen. Es reicht nicht, sich ständig als Opfer zu stilisieren. weiterlesen …

Boris Johnson spricht mit Donald Tusk beim G7-Gipfel. Beide sitzen nebeneinander in kleinen grauen Sesseln und gestikulieren.
DGB/Number 10/Flickr/CC BY-NC-ND 2.0

Ich bin nicht Bo­ris

von Yanis Varoufakis

Der "Grexit" war eine von der EU geschmiedete Waffe. Sie zwang die griechische Regierung dazu, die Einkerkerung ihres Landes im neoliberalen Gegenstück eines viktorianischen Arbeitshauses zu akzeptieren. Der Brexit dagegen ist ein vom Vereinigten Königreich selbst gestecktes Ziel. Es wurzelt in der Unvereinbarkeit zwischen dem Laissez-faire des angelsächsischen Kapitalismus und dem kontinentalen Korporatismus. weiterlesen …

Die Teilnehmer des G7-Gipfels stehen aufgereiht zum Gruppenbild in Biarritz, im Hintergrund ein Abendhimmel mit Leuchturm halblinks.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Eu­ro­pa muss sich Trump wi­der­set­zen

von Jeffrey D. Sachs

Europa hat seine Einwände gegen die Iran-Sanktionen der USA oft geäußert. Zudem verstoßen sie ausdrücklich gegen das vom UN-Sicherheitsrat einstimmig gebilligte Nuklearabkommen von 2015. Bisher hatten die europäischen Regierungen Angst, die Sanktionen in Frage zu stellen. Das haben sie auch nicht beim G-7-Gipfel in Biarritz. Doch Europa kann den US-Sanktionen die Stirn bieten. weiterlesen …

Eine Straße und daneben eine Bahnstrecke, beide von Laternen beleuchtet, im Morgengrauen vor einem dunkelblauen Himmel.
DGB/Tobias Sieben/Flickr/CC BY-NC 2.0

Der all­täg­li­che Kom­mu­nis­mus für Ka­pi­ta­lis­ten

von Robert Misik

Mehr Markt, weniger Moral? Das sei nötig, glauben marktradikale Liberale. Irrtum! Nicht der Markt trägt die Wirtschaft, sondern der Staat, der Gemeinwohlentscheidungen trifft. Die Marktoperationen sind das Sahnehäubchen oben drauf. Es gibt keine Wirtschaft, die ohne moralische Grenzen existieren kann. weiterlesen …

Arbeiter in heller Funktionskleidung stehen in einem Tunnel aus Neonröhren.
DGB/Audi AG

Ei­ne Per­spek­ti­ve für künf­ti­ge Han­dels­ab­kom­men

von Emilie Segura, Christoph Scherrer

Donald Trump hat Mexiko und Kanada zu einem neuen Handelsabkommen gezwungen, das Nafta ablöst. Ob es wirklich bewirkt, dass Arbeitsplätze wieder in die USA zurück verlagert werden, ist noch offen. Doch es ist bemerkenswert. Erstmals ist die Höhe der Löhne ein wesentlicher Faktor bei einem Handeslabkommen. weiterlesen …

Matteo Salvini mit Mikrophon in einer Menschenmenge.
DGB/Antonio Nardelli/123rf.com

Ver­such ei­ner Machter­grei­fung

von Michael Braun

Mitten in Italiens Ferien stürzt der Rechtspopulist Matteo Salvini das Land in eine Regierungskrise. Er will endlich die "ganze Macht", nicht nur kleiner Koalitionspartner sein. Doch dieser Umsturz ist vorerst gescheitert. Jetzt bietet sich eine Chance für die gemäßigte Linke und die Gewerkschaften. weiterlesen …

Karikatur von Donald Trump als Tornado, der einen Anstecker mit der Aufschrift "Trump 2020" trägt.
DGB/Heiko Sakurai

Wie ge­fähr­lich ist Do­nald Trump?

von Bandy X. Lee, Ruth Ben-Ghiat, Jeffrey D. Sachs

Bei seiner Kampagne zur Wiederwahl greift Donald Trump auf seine Wahlkampfschlager von 2016 zurück: Er schürt Rassismus und Angst vor Verschwörungen. Dabei wirkt er immer wütender und verwirrter, was auf einen weiteren Verfall seiner geistigen Fähigkeiten schließen lässt. Doch selbst ohne diese Anzeichen von Demenz - Trump ist für sein Land und die Welt eine Bedrohung. Gründe für ein Amtsenthebungsverfahren gibt es genug. weiterlesen …

Willy Brandt sitzt mit John F. Kennedy im Oval Office des Weißen Hauses, im Hintergrund stehen Fotografen. Die Aufnahme ist in Schwarz-Weiß.
DGB/Library of Congress/Gemeinfrei

Nur ein so­zia­les Eu­ro­pa kann über­le­ben

von Reiner Hoffmann

Um dauerhaft Frieden zu schaffen, brauchen wir eine sozial gerechtere EU, die bei den Bürger*innen Vertrauen genießt und Rückhalt hat. Gerade in Zeiten der Verunsicherung ist das unverzichtbar. Die Nationalstaaten allein sind verloren. weiterlesen …

Skyline von Johannesburg
DGB/dah

Frei­han­del al­lein ist in Af­ri­ka auch kei­ne Lö­sung

von Bastian Schulz, Thomas Greven

Das afrikanische Freihandelsabkommen ACFTA soll den Handel über den ganzen Kontinent erleichtern und damit die Industrie fördern. Es ist ein beeindruckendes Projekt, doch die Umsetzung steht vor großen Problemen. Die Gewerkschaften könnten und sollten bei der Umsetzung ein zentrale Rolle spielen, damit das Projekt auch den Arbeitnehmer*innen zugutekommt. weiterlesen …

Donald Trump gibt eine Erklärung im Weißen Haus, neben ihm Mike Pence und eine US-Flagge.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Wenn ein Ras­sist die USA re­giert

von Ian Buruma

US-Präsident Donald Trump hat den Rassismus der rechtextremen Zirkel zur bestimmenden Ideologie seiner Regierung gemacht. Das hat Konsequenzen bis hin zu dem Massaker von El Paso. Einige Demokraten wollen Trump deshalb frontal angehen. Doch das ist riskant und könnte dem Präsidenten sogar nutzen. weiterlesen …

Zwei Männer und zwei Frauen in indischen Gewändern sitzen auf einer Bank und blicken entweder auf ein Smartphone oder ein Tablet.
DGB/Rawpixel/123rf.com

Mäd­chen und Tech­nik

von Jessica Posner Odede

Frauen und Mädchen können über ihr Leben erst richtig entscheiden, wenn sie gut informiert sind. Dazu fehlen ihnen in vielen Ländern Afrikas und Asiens die Möglichkeiten. Ein weit unterschätztes Hilfsmittel für ihre Emanzipation ist das Smartphone. weiterlesen …

Boris Johnson in einer Menschenmenge, in der im Vordergrund ein Mann ein Handyfoto von ihm macht
DGB/Number 10/Flickr/CC BY-NC-SA 2.0

Kampf ums Ver­ei­nig­te Kö­nig­reich

von Yanis Varoufakis

Boris Johnson wird nicht ernsthaft den Brexit neu verhandeln. Dabei könnte er politisch nur verlieren - auch wenn ein No-Deal-Austritt verheerend wäre. Jetzt ist es an Labour-Chef Jeremy Corbyn zu zeigen, dass Johnsons Politik Großbritannien in einen Vasallenstaat der Trump-USA und der multinationalen Konzerne verwandelt. weiterlesen …

Soldaten eines US-Marine-Infanterie-Corps stehen in Formation und präsentieren ihrer Gewehre.
DGB/Weißes Haus/Gemeinfrei

Trieb­kräf­te des Po­pu­lis­mus

von Dani Rodrik

Der Rechtspopulismus ist nach wie vor im Aufschwung. Warum ist das so? Darauf gibt es viele kluge Antworten, die sich teils widersprechen, teils ergänzen. Noch wichtiger ist jedoch die Frage: Was müssen wir dagegen tun? weiterlesen …

Bildschirm mit Fenstern der verschiedenen Sendungen von "Funk", dem Internetkanal für junge Zuschauer.
DGB/Screenshot/Funk

Me­di­en mit­ge­stal­ten

von Christine Horz

Die öffentlich-rechtlichen Sender sind zunehmend auch auf kommerziellen Plattformen präsent. Das ist im Digitalzeitalter unvermeidlich - und gleichzeitig ein Problem. Denn die Beiträge sind oft nur einen Klick von Hassbeiträgen entfernt. Die Sender brauchen eigene Plattformen. Und sie brauchen mehr Beteiligung des Publikums. weiterlesen …

Auto hinter Auto, eine Straßenbahn im Hintergrund, ein Moped samt Fahrer im Vordergrund auf einem alten Foto aus den Fünfzigerjahren.
DGB/Archiv

My­thos So­zia­le Markt­wirt­schaft

von Rudolf Walther

Ludwig Erhard wird bis heute oft als "Vater der sozialen Marktwirtschaft" gefeiert. Doch das ist so fern der Realität wie Boris Johnsons Vorstellungen vom Brexit. Uwe Fuhrmann räumt in seinem Buch mit allerlei Mythen und Legenden auf, die über die Entstehung der sozialen Marktwirtschaft immer noch kursieren. weiterlesen …

Rote Kaffeetasse mit der Aufschrift "Just One More Episode" steht auf einem Bett vor einem Laptop.
DGB/Nicolas Maderna/123rf.com

Sen­der für die Bür­ger

von Rainer Robra

ARD und ZDF sind für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Demokratie unabdingbar. Um jedoch in einer veränderten Medienlandschaft sichtbar zu bleiben, müssen sie neue Wege beschreiten. Dazu gilt es, das Publikum mehr einzubeziehen. weiterlesen …

Halbrund mit Monitoren, auf denen unterschiedliche Bilder zu sehen sind.
DGB/scyther5/123rf.com

Wie­der mehr Wa­ge­mut zei­gen

von Dieter Pienkny

Die öffentlich-rechtlichen Sender sind nach wie vor unverzichtbar. Doch davon müssen sie in diesem Medienzeitalter die Gebührenzahler*innen mehr denn je überzeugen. Das würde ihnen besser gelingen, wenn ihre Aufsichtsgremien effektiver und professioneller arbeiten würden. Das dies möglich ist, zeigt der ARD-Programmbeirat. weiterlesen …

Vladimir Putin sitzt vor einem blauen Hintergrund an einem Tisch mit Mikrofon drauf.
DGB/Igor Dolgov/123rf.com

Worum es bei den Pro­tes­ten in Russ­land wirk­lich geht

von Andrei Kolesnikov

Die Proteste gegen Vladimir Putin und die russische Regierung haben eine neue Qualität. Auch wenn der autoritäre Präsident noch relativ beliebt ist, demonstrieren die Bürger*innen immer öfter gegen Korruption und Diktate aus Moskau. Und erreichen einige Zugeständnisse. weiterlesen …

Ein Mann hockt in einem leeren, düsteren Raum vor einer Wand.
DGB/Colourbox.de

Po­li­tik ge­gen so­zia­le Un­gleich­heit

von Carolina Sánchez-Páramo, Mahmoud Mohieldin

Der soziale Zusammenhalt und das öffentliche Vertrauen in die Institutionen lassen sich ohne Chancengleichheit und ohne politische Strategien, die soziale Ungerechtigkeit anpacken, nicht aufrechterhalten. weiterlesen …

Eine Frau steht auf einer Ampel und schwenkt die französische Fahne bei einer Demonstration vor dem Arc de Triomphe in Paris.
DGB/KRIS AUS67/Flickr/CC BY 2.0

Ge­werk­schaf­ten statt Po­pu­lis­ten

von Lukas Hochscheidt

Die öffentlichen Debatten werden immer stärker von Populisten bestimmt. Das setzt auch die Gewerkschaften unter Druck, zumal sie von den Rechten als elitär gebrandmarkt werden. Besonders deutlich wird das in Frankreich. Die Gewerkschaften müssen dem etwas entgegensetzen - und das können sie auch! weiterlesen …

Protestzug in Hongkong bei Nacht.
Tyrone Siu/Reuters

Gren­zen des Mas­sen­pro­tes­tes in ei­ner Dik­ta­tur

von Ian Buruma

In einer liberalen Demokratie spielt die öffentliche Meinung eine zentrale Rolle. Es kann einige Zeit dauern, aber am Ende muss eine demokratische Regierung auf ihre Bürger hören. Doch wie groß stehen die Chancen nun in Hongkong? weiterlesen …

Gemälde von Xi Jinping auf einer Hauswand.
DGB/thierry ehrmann/Flickr/CC BY 2.0

Das En­de von Chi­me­ri­ka

von Mark Leonard

Die Politiker Europas wollen eine Welt, in der Entscheidungen von Regeln geleitet und traditionelle Bündnisse beachtet werden. US-Präsident Donald Trump und Chinas Diktator Xi Jinping wollen das nicht und kämpfen um die globale Vorherrschaft. Die EU kann dem nicht als neutrale Macht zusehen. weiterlesen …

Ein Mädchen läuft auf verlassen Bahngleisen.
DGB/Barta IV/Flickr/CC BY-NC-ND 2.0

Die Macht über den weib­li­chen Kör­per

von Lena Clausen

Die Reform des Paragrafen 219a ist sinnlos. Denn das „Werbeverbot“ für Abtreibungen bleibt bestehen. Dabei geht es nicht um Werbung, sondern um notwendige medizinische Informationen für Frauen. Zwei Ärztinnen, die das auch so sehen, wurden deshalb kürzlich von einem Gericht bestraft. weiterlesen …

Donald Trump mit einer Delegation auf der linken Seite eines langen Tisches sitzt Xi Jinping und seiner Delegation gegenüber. Im Hintergrund eine US-amerikanische und eine chinesische Fahne.
DGB/Weißes Haus/Public Domain

Krie­ge­ri­sche Wirt­schafts­po­li­tik

von Jeffrey D. Sachs

Amerikas Wirtschaftsblockaden ähneln in Funktion und Ergebnis Militärblockaden. Sie haben verheerende Auswirkungen auf die Zivilbevölkerung und können Kriege provozieren. Es ist an der Zeit, dass die internationale Gemeinschaft dagegen angeht. weiterlesen …

Gelber Kanarienvogel in einem Käfig.
DGB/Liu Shih-cheng/123rf.com

Der grie­chi­sche Ka­na­ri­en­vo­gel

von Yanis Varoufakis

Griechenlands Wirtschaft leidet immer noch unter dem Spardiktat, während seine Staatsanleihen hohe Erträge abwerfen. Diese Diskrepanz muss Ökonomen und Politikern zu denken geben. Sie sollten Griechenland so sorgfältig beobachten wie einst Bergleute den Kanarienvogel in der Kohlemine. Wenn der von der Stange fiel, drohte Gefahr. weiterlesen …

Drei Frauen mit schwarzen Fahnen protestieren vor einem Hochhausrohbau gegen Immobilienspekulation.
Mindjazz Pictures

Ein Kampf ge­gen Mons­ter

von Daniel Haufler

Weltweit steigen in den großen Städten die Mieten dramatisch. Wer nicht genug Geld hat, wird an den Rand gedrängt. Lässt sich dieser Prozess stoppen? Der Dokumentarfilm "Push" gibt zumindest ein wenig Hoffnung. weiterlesen …

Debattenreihen

Ar­mut in Deutsch­land
Aktion der Protestgruppe Umfairteilen
Fotos von Jakob Huber/Campact, Flickr

Zu­kunft der Ge­werk­schaf­ten
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com

Di­gi­ta­li­sie­rung
Arbeitnehmer Arbeiter auf einer Platine CPU Chip Computer Digitalisierung Informationstechnologie
colourbox.de

@GEGENBLENDE auf Twitter

RSS-Feed Gegenblende - Alle Artikel

Subscribe to RSS feed
Hier können Sie unseren GEGENBLENDE RSS Feed abonnieren