Deutscher Gewerkschaftsbund

21.10.2019

Sozialer Mehrwert dank KI

Künstliche Intelligenz kann für soziale Ziele eingesetzt werden und nicht nur für Profit. Das zumindest versuchen einige Projekte auch Unternehmern nahezubringen. Werden die sozialen Möglichkeiten nicht gefördert, profitieren am Ende wieder nur die ohnehin Privilegierten.

 

Von Hala Hanna und Vilas Dhar

Blaues Bild, auf dem hinter einer Platinen-Struktur ein Gehirn skizziert ist.

KI kann bei der Inklusion von benachteiligten Gruppen in der Gesellschaft helfen. DGB/Pop Nukoonrat/123rf.com

Künstliche Intelligenz (KI) ist in der Entscheidungsfindung von Unternehmen und Staaten mittlerweile zunehmend präsent. Und obwohl sich KI-Tools immer noch größtenteils in den Händen von Institutionen befinden, die Profite über soziale Ziele stellen, könnten diese neuen Technologien ebenso zur Förderung des sozialen Wohls eingesetzt werden. Eine gemeinsame Initiative von MIT Solve und der Patrick J. McGovern Foundation versucht zu zeigen, in welcher Weise sich KI-Anwendungen einsetzen lassen, um wirtschaftlich an den Rand gedrängten Gruppen Wohlstand zu ermöglichen. Unternehmer loten mithin aus, wie KI genutzt werden kann, um die schwierigsten Herausforderungen der Welt in umsichtiger, kreativer und zuvor nicht möglicher Weise zu lösen.

Die Auswahl der Daten für KI-Modelle ist nie neutral, sondern stets verzerrt

Am spannendsten präsentiert sich KI, wenn sie sowohl auf große Datenmengen zurückgreifen als auch präzisere Korrelationen (Diagnostik) ermitteln kann, wobei jedoch kausale Schlussforderungen und die endgültige Entscheidungsfindung den Menschen überlassen bleiben muss. Diese Interaktion zwischen Mensch und Maschine ist vor allem für Initiativen mit sozialer Wirkung von Bedeutung, bei denen ein hoher ethischer Anspruch besteht und die Verbesserung des Lebens der an den Rand Gedrängten das Maß für den Erfolg ist.

Überdies sind Algorithmen nur so gut wie die Daten, mit denen sie trainiert werden - und die Auswahl der Daten, die in KI-Modelle aufgenommen werden, ist von Natur aus verzerrt. Wie es so schön heißt: "Bias in, Bias out." Man denke an die Frage finanzieller Inklusion und Kreditwürdigkeit. Für Menschen ohne Bankkonto ist es beinahe unmöglich, einen Kredit aufzunehmen oder eine Kreditkarte zu bekommen. Dennoch besteht für viele Menschen ohne Bankverbindung eine Möglichkeit, ihre Kreditwürdigkeit auf andere Art nachzuweisen, wie etwa durch Bestätigungen, wonach sie zeitgerecht Strom- und Telefonrechnungen bezahlt haben.

Arzt in weißem Kittel sitzt hinter einem Schreibtisch am Computer und telefoniert.

KI-Instrumente werden auch in der Medizin eine immer größere Rolle spielen, auch wenn am Ende nur der Mensch entscheiden und fürsorglich agieren kann. DGB/ferli/123rf.com

Destácame, eine KI-basierte Plattform, die mittlerweile 1,3 Millionen Menschen in Chile und Mexiko zur Verfügung steht, nutzt einen Algorithmus zur Erstellung einer alternativen Bonitätsbewertung, die auf Daten beruht, die nicht an Kreditauskunfteien gemeldet werden. Durch den Nachweis der Kreditrückzahlungsfähigkeit der Kunden leistet die Plattform einen Beitrag, jene Hindernisse abzubauen, aufgrund derer diese Menschen bei Finanzinstituten häufig keine Kredite bekommen.

In den Bereichen Bildung und Gesundheit unterdessen kann KI die Kosten für qualitativ hochwertige Dienstleistungen drastisch senken und die Ergebnisse verbessern. Die Bildungsplattform von Century Tech beispielsweise erhöht die Produktivität der Lehrer durch die Automatisierung von Routine- und Verwaltungsaufgaben. Und auf Grundlage des Verständnisses dafür, wie einzelne Schüler lernen, werden individuelle Pläne zur Verbesserung ihrer schulischen Leistungen erstellt.

Medizinische KI-Instrumente können für unterversorgte Regionen enorm wichtig werden

In ähnlicher Weise steht Ada Health sowohl Patienten als auch Mitarbeitern im Gesundheitswesen zur Verfügung. Die von natürlicher Sprachverarbeitung unterstützte Konversationsschnittstelle der Plattform vermittelt den Patienten unmittelbar personalisierte medizinische Einblicke, anhand derer sie geeignete nächste Schritte identifizieren können. Die KI-Engine sowie die kuratierte medizinische Wissensdatenbank versorgen darüber hinaus anderes Gesundheitspersonal wie beispielsweise Gesundheitsarbeiter auf Gemeindeebene, Apotheker, Krankenpfleger und Hebammen mit Instrumenten, die helfen, um klinische Entscheidungen zu treffen. An vorderster Front von Gesundheitsdienstleistungen, wo es akut an Mitarbeitern mangelt, kann derartige Unterstützung über Krankheit und Gesundheit des Patienten entscheiden.

Allerdings sind die Möglichkeiten von Bots begrenzt. Obwohl man mit KI-Instrumenten Kundenanfragen nach Priorität reihen oder einem größeren Personenkreis sogar psychologische Unterstützung anbieten kann, erfordert die Herstellung einer wirklich tiefen Bindung auf jeden Fall menschliche Intervention.  

Ein Mann und eine Frau stehen an einem Stehtisch und blicken auf ein Handy.

Mithilfe von KI lassen sich Textnachrichten wie SMS bei Krisendiensten etwa auf Dringlichkeit analysieren. Auf die Nachrichten reagiert dann allerdings nicht ein Bot, sondern ein Mensch. DGB/Best Sabel/Liesa Fuchs

Die Plattform ISeeChange etwa kombiniert natürliche Sprachverarbeitung mit benutzergenerierten Daten und Sensornetzwerken, um Städten entscheidende Daten für besseren Klimaschutz und die Infrastrukturgestaltung zur Verfügung zu stellen. Die Bewohner übermitteln der Plattform detaillierte Berichte und Daten über ihre Wohngegenden und anschließend werden diese individuellen Erfahrungen in Klimamodellen zusammengefasst.

KI kann das Leben von Millionen Menschen verbessern, wenn es nicht nur um Profite geht

Crisis Text Line setzt unterdessen maschinelles Lernen ein, um Wörter und Phrasen zu analysieren, die junge Menschen in einer Krise in Textnachrichten verwenden. Danach werden diese Nachrichten nach Dringlichkeit gereiht, um zu gewährleisten, dass gefährdete Personen rasch Hilfe bekommen. Aufgrund der Verarbeitung enormer Datenmengen gelang es der Organisation, die wahrscheinlichsten Anzeichen für erforderliche Notfallinterventionen zu ermitteln. Man fand zum Beispiel eine hohe Korrelation zwischen dem Wort "Ibuprofen" und versuchter Selbstschädigung. Durch die Verwendung von KI werden Nachrichten, die dieses Wort enthalten, jetzt in der Warteschlange priorisiert. Die Kontaktaufnahme mit den verzweifelten Nachrichtensendern erfolgt jedoch durch freiwillige menschliche Berater.

Diese Beispiele zeigen, wie neue Geschäftsmodelle dazu beitragen, zusätzlichen Nutzen aus Big Data und KI-Technologien zu ziehen, von denen auch diejenigen profitieren, die zuvor von der Datenwirtschaft ausgeschlossen waren. KI verfügt über das Potenzial, das Leben von Millionen Menschen zu verbessern – allerdings nur, wenn damit direkt ein Mehrwert für die Bedürftigsten geschaffen und zur Verfügung gestellt wird, anstatt die Profite jener Unternehmen zu steigern, die ohnehin für die Privilegiertesten arbeiten.

 


Aus dem Englischen von Helga Klinger-Groier / © Project Syndicate, 2019


Nach oben

Kurzprofil

Hala Hanna
Hala Hanna ist geschäftsführende Direktorin für den Bereich Community bei Massachusetts Institute of Technology (MIT) Solve.
» Zum Kurzprofil
Vilas Dhar
Vilas Dhar ist Treuhänder der Patrick J. McGovern Foundation.
» Zum Kurzprofil

Gewerkschaftlicher Infoservice

Der einblick infoservice liefert jede Woche aktuelle News und Fakten aus DGB und Gewerkschaften.

Zur Webseite www.dgb.de/einblick

@GEGENBLENDE auf Twitter

Zuletzt besuchte Seiten