Deutscher Gewerkschaftsbund

Jörn Boewe

Jörn Boewe

Jörn Boewe

Geb. 1967 in Königs Wusterhausen.

Jörn Boewe und Johannes Schulten betreiben in Berlin das Journalistenbüro work in progress.

2014/15 recherchierten sie im Auftrag der IG Metall Küste über Ausmaß und Formen von Werkvertragsmissbrauch in der Schiffbau-, Windkraft- und Flugzeugindustrie.

Boewe und Schulten schreiben u. a. regelmäßig in Freitag, taz, neues deutschland, Magazin Mitbestimmung, ver.di publik und Metallzeitung.

Sie sind Co-Autoren des 2013 erschienenen Buches »ORGANIZING. Die Veränderung der gewerkschaftlichen Praxis durch das Prinzip Beteiligung« (Hrsg.: Detlef Wetzel).
2012 erhielten sie im Rahmen des Otto-Brenner-Preises ein Recherchestipendium.


Nach oben